Uhrzeit  

   

Kalender  

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
   

Besucher  

05265
Heute: 4
Gestern: 12
Diese Woche: 48
Letzte Woche: 109
Dieser Monat: 229
   

SV Bermatingen – BSV Nordstern Radolfzell 5:2 (3:1)

Am 10.Spieltag war der BSV Nordstern Radolfzell zu Gast im Markgrafen-Stadion in Bermatingen. Bei einstelligen Plusgraden entwickelte sich frühzeitig ein Fußballspiel mit vielen Höhepunkten. Bereits in der 4.Minute gingen die Hausherren in Führung durch einen direkt verwandelten Eckstoß von Bartknecht. Die Führung hielt aber nicht lange an, denn in der 7. Minute konnten die Radolfzeller in Person von Fiore durch einen Elfmeter ausgleichen. In den folgenden Minuten standen die Torhüter auf beiden Seiten im Mittelpunkt und konnten sich durch Paraden auszeichnen. In der 25. Minute köpfte Zolg nach einem Eckball ins Tor und brachte den Gastgeber wieder in Führung. In der 38. Minute erhöhte Bartknecht auf 3:1. Dies war auch der Halbzeitstand, trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten. Nach der Pause hatten beide Mannschaften einige Möglichkeiten, doch das Tor wollte nicht fallen. Es dauerte bis zur 84. Minute, ehe die Gastgeber wieder jubeln durften. Nach einem schön herausgespielten Konter, wurde Krieger im Strafraum gefoult. Den anschließenden Elfmeter hämmerte Bartknecht unter die Latte und schloss so zum Dreierpack ab. Zwei Minuten später erhöhte der eingewechselte Daniele nach einem Konter auf 5:1. Radolfzell verkürzte durch Fiore in der 88. Minute per Freistoß nochmal auf 5:2, doch die Bermatinger ließen danach nichts mehr anbrennen und holten sich die verdienten drei Punkte.

SR.: Tobias Burger, Zuschauer: 100


 

SV Bermatingen - SC Konstanz-Wollmatingen 3:4 (0:2)

In einem emotionalen und bis zum Schluss spannenden Spiel nahm der lange Zeit dominante Favorit aus Konstanz am Ende etwas glücklich die Punkte mit über den See. Bereits mit dem Anpfiff übernahm der Gast aus Konstanz die Regie. Schneller, technisch besser und aggressiver schnürten sie die Hausherren gleich in deren Hälfte ein. Bereits nach 30 Sekunden der erste Abschluss durch Grimm, der aber weit übers Tor ging. In den ersten Minuten wusste sich der SVB selten anders zu helfen als die Bälle unkontrolliert hinten raus zu schlagen. Genau so einen schlecht und zu kurz abgewehrten Freistoß nach Foul von Homburger, nahm sich Schlachter über rechts, überlief seinen Gegenspieler und passte den Ball von der Grundlinie in die Mitte wo Kapitän Grimm satt mit einem Flachschuß zur Gästeführung einschoss (6.).

Weiter konnte die Heimelf kein Aufbauspiel zeigen sondern drosch die Bälle zumeist nur planlos nach vorne. So ergaben sich immer wieder Chancen für den Gast aus Konstanz, welche aber allesamt nicht verwertet werden konnten. In der 20.Minute die erste Chance der Heimmanschaft, die aber Bartknecht nach Freistoß im 2.Versuch in den Nachthimmel über dem FCKW Tor schoss. Weiterhin ging der Gast fahrlässig mit seinen Kopfballchancen nach Ecken und Freistößen um so daß das 0:1 aus SVB Sicht weiter bestand hatte. Beinahe im Minutentakt nun Chancen für die Gäste. Die größte vergab Völklein als er alleine auf Dreher zulief aber an diesem scheiterte. Nach einer knappen halben Sunde der erste Erfolgversprechende Angriff der Hausherren. Nach schönen Zusammenspiel von Schellinger und Hyseni über rechts, konnte die Hereingabe nur zur Ecke geklärt werden. Den Eckball schlug Bartknecht gefährlich vors Tor und konnte gerade noch vor dem heraneilenden Krieger wieder zur Ecke abgewehrt werden, die aber nichts eibrachte. In der 39.Minute dann aber doch das hochverdiente Konstanzer 2:0. Nachdem Dreher im SVB Tor einen Schuß von Grimm noch grandios mit einem Reflex des rechten Arms parieren konnte, schaltete Yaghoobi am schnellsten und verwandelte den Abpraller zu 2:0 Pausenführung.

Als 4 Minuten nach Wiederanpfiff wieder Yaghoobi eine Hereingabe von Völklein (unter gütiger Beihilfe zweier am Ball vorbeischlagender Hausherren) zum 0:3 einschob, gab wohl niemand mehr einen Pfifferling auf die Hausherren. Konstanz schaltet nun sofort und für jeden sichtbar wenigstens zwei Gänge zurück und das sollte sich bald rächen. Die Bermatinger fanden auf einmal ungewohnt viel Raum zum kombinieren vor und nutzen diesen prompt. Nach einer schönen Kombination von Bartknecht und Homburger, köpfte der zur Halbzeit eingewechselte Kohistani aus 7m den Anschlusstreffer (57.) Der Sekundenzeiger nahm noch keine volle Umdrehung als es wieder im Konstanzer Tor klingelte: Eine Flanke von Bartknecht fand die Stirn von Krieger, der den Ball per Kopf zum 2:3 in die Maschen setzte. Nun schwomm der Favorit und in der 64.Minute köpfte Homburger tatsächlich den Ball in der rechten Winkel zum kaum für möglich gehaltenen Ausgleich. Binnen 7 MInuten konnte die Heimelf ein Spiel ausgleichen, in welchem sie beinahe eine Stunde lang ohne jede Chance war und völlig zurecht mit 0:3 zurück lag. Dann wurde es hektisch. Einen leichten Ball von Carl aus der eigenen Hälfte, liess der Konstanzer Torwart aufgrund der Bedrängung eines eigenen Mitspielers fallen und über Umwege fand der Ball den Weg ins Konstanzer Tor.

Die Heimmannschaft war entsetzt als der Schiedsrichter das Tor wegen eines angeblichen Kontaktvergehens im Anschluss an diese Situation nicht gab. Die fehlenden Konstanzer Proteste zeigten, daß man hier durchaus auch auf Tor hätte entscheiden können. Konstanz,nun wieder etwas konzentrierter, warf noch einmal alles nach vorne und erzielte in der 77.Minute den erneuten Führungstreffer: Ein zunächst abgewehrter Eckball über links fand im 2.Versuch am hinteren Pfosten den alleine gelassenen Remesperger, der ins rechte untere Ecke zum 3:4 einköpfte. Auf beiden Seiten gabe es bis zum Schlusspfiff noch mehrere gute Chancen (auf Bermatinger Seite vor allem die Schüsse von Krieger/88. und Bartknecht/92.) aber mit etwas Glück brachte der FCKW diesen Auswärtssieg am Ende noch etwas schmeichelhaft und aus Gästesicht unnötig eng und hauchdünn schlussendlich noch nach Hause.

SR:: Phillip Weingarten , Zuschauer :100


 

   

Das ist uns wichtig !

  • danke.jpg
  • FP2.jpg
  • FP3.jpg
  • FP4.jpg
  • hundeklo.jpg
  • KGW1.jpg
  • Respekt.jpg
  • schiri2.jpg
  • sk1.jpg
  • sk2.jpg
  • sk3.jpg
  • sunjpg.jpg
  • SVB-Logo.jpg
  • team.jpg
  • teamgeist.jpg
  • Tor1.jpg
  • training1.png
  • VB1.png
   
© SV Bermatingen